Fernstudium Logistik

Fernstudium Logistik

Ein Fernstudium Logistik ist eine Mischung aus ingenieurwissenschaftlichem und wirtschaftswissenschaftlichem Studium und dreht sich um alles, was mit Waren- und Informationsströmen in globalen Unternehmen zu tun hat. Wer wissen möchte, wie die verschiedensten Produkte quer durch die ganze Welt transportiert werden und am Ende pünktlich bei uns in den Regalen liegen, hat mit einem Fernstudium Logistik die richtige Wahl getroffen. Im Studium selbst stehen Sie diesen und weiteren spannenden Fragen gegenüber und werden optimal auf Ihre zukünftige Arbeit als Logistikmanager vorbereitet. Sie erwerben wichtige logistische und technische Kompetenzen, aber auch wirtschaftliches Wissen und Soft Skills, die Sie für international agierende Unternehmen unverzichtbar machen. Um dem steigenden Wachstum gerecht zu werden, sind Unternehmen in der Logistikbranche verstärkt auf der Suche nach qualifizierten Logistikmanagern, so dass die Berufsaussichten nach einem Fernstudium Logistik sehr gut stehen.

fernstudium logistik

Studienmöglichkeiten im Bereich Logistik

Wer Logistik studieren möchte, wird auf seiner Suche nach dem richtigen Studiengang mehr als nur eine Möglichkeit finden, was häufig gerade am Anfang für Verwirrung sorgt. Prinzipiell gibt es eine Vielzahl von Studiengängen, die sich alle mit dem Thema Logistik beschäftigen, wobei die Ausrichtung hier meist den Unterschied macht.

Verschiedene Studiengänge sorgen häufig für Verwirrung

So gibt es beispielsweise Studiengänge mit einem wirtschaftlichen Fokus wie das Fernstudium BWL mit dem Schwerpunkt Logistikmanagement. Andere Studienmöglichkeiten konzentrieren sich verstärkt auf technische Aspekte, wie es im Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen Logistik der Fall ist, oder auf logistische Methoden. Folgende Studienmöglichkeiten gibt es beispielweise im Bereich Logistik:

An welcher Hochschule können Sie Logistik berufsbegleitend studieren?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Fernstudium wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Welcher Abschluss ist der Richtige?

Da es so viele verschiedene Studienmöglichkeiten und Ausrichtungen im Bereich Logistik gibt, ist es auch nicht verwunderlich, dass auch unterschiedliche Abschlüsse möglich sind. Diplom-Abschlüsse gibt es dabei kaum noch, da mittlerweile nahezu alle Studiengänge auf das Bachelor-Master-System umgestellt sind. Ein ingenieurwissenschaftlich ausgerichtetes Logistik Fernstudium (z.B. ein Fernstudium Wirtschaftsingenieurwesen Logistik) wird dabei in der Regel mit dem Bachelor of Engineering (B.Eng.) bzw. im weiterführenden Master Studium mit dem Master of Engineering (M.Eng.) abschließen. Ein wirtschaftliches Fernstudium endet hingegen meist mit dem Bachelor of Arts (B.A.) oder dem Master of Arts (M.A.). Für Studiengänge mit einem wissenschaftlichen Fokus, wie es häufig an Universitäten der Fall ist, wird in der Regel der Bachelor of Science (B.Sc.) oder der Master of Science (M.Sc.) vergeben, wobei dieser Abschluss auch über die verschiedenen Studienausrichtungen hinweg möglich ist.

Welche Weiterbildung am Ende die Richtige ist, sollte man nicht in erster Linie am akademischen Grad festmachen, wobei es schon Sinn macht, hier im Vorfeld einen Blick drauf zu werfen, denn je nach Berufswunsch kann ein bestimmter Abschluss von Vorteil sein. Generell sollte man jedoch in erster Linie alle Studiengänge im logistischen Bereich miteinander vergleichen, wichtige Aspekte wie die Studieninhalte und die Voraussetzungen prüfen, und sich erst dann für eine Hochschule entscheiden. Dabei ist es auch wichtig, die Suche nach den möglichen Studiengängen so offen wie möglich zu gestalten. Denn für Studiengänge im diesem Bereich gibt es eine ganze Reihe an verschiedenen Bezeichnungen außer „Logistik“, so dass eine zu eingeschränkte Suche dazu führen kann, dass man interessante andere Angebote übersieht.

Staatlich geprüfter Logistiker

In Sachen Transport- und Lagerwesen bieten sich verschiedene akademische Studiengänge an, wie zum Beispiel Supply Chain Management oder auch General Management. Logistiker, die sich fachlich weiterentwickeln möchten, müssen aber nicht zwingend den Bachelor oder Master an einer Hochschule anstreben, sondern können auch eine berufliche Weiterbildung in Angriff nehmen. Besonders interessant für all diejenigen, die in dieser Branche Karriere machen wollen, ist die Fortbildung zum staatlich geprüften Logistiker. Hierbei stehen grundsätzlich die beiden Schwerpunkte Produktionslogistik und Transportlogistik zur Auswahl, so dass man bereits während der Qualifizierungsmaßnahme sein Profil schärfen und spezielle fachliche Kompetenzen aufbauen kann. Abseits des Schwerpunktbezugs werden stets unter anderem die folgenden schwerpunktübergreifenden Lerngebiete abgedeckt:

  • Mathematik
  • Betriebswirtschaft
  • Chemie
  • Informatik
  • <öi>Grundlagen der Logistik
  • Physik
  • Recht
  • Marketing
  • Controlling

Staatlich geprüfter Logistiker per Fernstudium werden

Für all diejenigen, die zwar ein berufsbegleitendes Fernstudium bevorzugen, aber keinen akademischen Studiengang aus dem Bereich General Management oder Supply Chain Management im Sinn haben, kann die Qualifizierung als staatlich geprüften Logistiker per Fernstudium eine vielversprechende Option sein. Im Zuge eines solchen Fernkurses bildet man sich auf fachlicher Ebene weiter und kann dank des Distanzunterrichts und des hohen Selbststudienanteils parallel weiterhin seinem Beruf nachgehen.

Das Fernstudium zur beziehungsweise zum staatlich geprüften Logistiker/in bietet somit die Vorzüge der entsprechenden Weiterbildung, ohne die wertvolle Berufserfahrung zu vernachlässigen. Logistiker, die auf der Karriereleiter aufsteigen wollen, können nach dem erfolgreichen Abschluss der Weiterbildung nicht nur mit einer anerkannten Qualifikation, sondern auch umfassender Berufspraxis aufwarten. Es lohnt sich also, nach einem Fernlehrgang mit dem Ziel staatlich geprüfte/r Logistiker/in Ausschau zu halten.

Voraussetzungen, Dauer und Kosten der Weiterbildung zum staatlich geprüften Logistiker

Unabhängig davon, ob es eine Weiterbildung in Vollzeit oder ein berufsbegleitendes Fernstudium sein soll, sind die Rahmenbedingungen der Bildungsmaßnahme zum staatlich geprüften Logistiker von großem Interesse. Diese nimmt in Vollzeit zwei Jahre in Anspruch und setzt neben einem mittleren Schulabschluss auch einen einschlägigen Berufsabschluss sowie entsprechende Berufserfahrung von mindestens einem Jahr voraus. Bei der berufsbegleitenden Variante kann die Dauer durchaus vier Jahre betragen, weil sich die Teilnehmer nur in Teilzeit der Fortbildung widmen können. Wer die beschriebenen Kriterien erfüllt und beruflich aufsteigen möchte, muss sich nur noch um die Kosten kümmern. Ob und in welcher Höhe Gebühren anfallen, hängt im Wesentlichen vom jeweiligen Anbieter ab. Insbesondere wenn die Qualifizierung in Vollzeit absolviert wird, muss man neben den etwaigen Lehrgangsgebühren auch die währenddessen anfallenden Lebenshaltungskosten finanzieren. Gegebenenfalls kommt dann eine BAföG-Förderung infrage. Ansonsten kann ein Fernstudium eine ausgezeichnete Wahl sein, denn angehende staatlich geprüfte Logistiker können so weiterhin auf ihr festes Einkommen setzen.

Studieninhalte

Ein Fernstudium Logistik ist meist modular aufgebaut und besteht aus thematisch passenden Pflicht- und Wahlpflichtmodulen. Da es natürlich unterschiedliche Studienausrichtungen gibt, unterscheiden sich oft auch die Studieninhalte zwischen den Hochschulen. So konzentrieren sich Studiengänge mit einem Fokus auf Wirtschaft natürlich verstärkt auf Inhalte zu BWL, VWL, Recht und Management, während technisch ausgerichtete Studiengänge vermehrt ingenieur- und naturwissenschaftliche Inhalte enthalten. Es gibt jedoch bestimmte Themengebiete, die zu den Grundlagen zählen und oft in einem entsprechenden Studium vorkommen. Dazu zählen z.B. folgende Studieninhalte:

  • Produktion und Logistik
  • Supply Chain Management
  • Logistiksysteme
  • Technische Logistik
  • Management in der Logistik
  • Organisation und Projektmanagement
  • Interkulturelle Kompetenz und internationales Management
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsrecht
  • Marketing und technischer Vertrieb
  • Naturwissenschaftliche Ingenieurgrundlagen
  • Informationsmanagement

Voraussetzungen für ein Fernstudium Logistik

Ein Fernstudium Logistik erfordert wie jedes andere Studium auch, dass bestimmte formale Voraussetzungen erfüllt werden. So ist für die Aufnahme eines Bachelor Studiums in der Regel eine Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder die Fachhochschulreife nötig. Wer ein Master Studium plant, sollte schon im Besitz eines erfolgreichen Bachelor-Abschlusses – am besten in einem ähnlichen Bereich – sein. Zudem verlangen viele Hochschulen ein Vorpraktikum, das schon absolviert worden sein soll, bevor man mit dem Studieren beginnt. Da bei den verschiedenen Hochschulen jedoch zum Teil unterschiedliche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, lohnt es sich also, schon frühzeitig alle Informationen zum Studium zu sammeln.

Der Zugang zu einem Logistik Fernstudium kann über unterschiedliche Wege erfolgen. Die klassische Zugangsvoraussetzung zu jedem (Fern-)Studium ist eine Hochschulzugangsberechtigung. Mit einem Abitur bzw. Fachhochschulreife können Sie direkt zum Studium zugelassen werden.

Wenn Sie allerdings kein Abitur haben, gibt es trotzdem verschiedene Wege, einen Studienplatz zu bekommen. Mit einer fachspezifischen Fortbildungsprüfung, beispielweise als BetriebwirtIn, MeisterIn oder Fachkaufmann/frau können Sie ebenso ein Logistikstudium beginnen. Auch eine abgeschlossene Berufsausbildung und mehrjährige Berufserfahrung werden von einigen Fernhochschulen als Zugangsqualifikation anerkannt.

Ja nachdem, an welcher Hochschule Sie studieren wollen und mit welchem Abschluss der Fortbildungskurs erlangt wird, sind unter Umständen auch keine speziellen Voraussetzungen zu erfüllen. Die genauen Bestimmungen unterscheiden sich zwischen den Hochschulen und Studiengängen teilweise sehr stark.

Kommunikationsstärke und interkulturelle Kompetenzen nötig

Neben formalen Voraussetzungen sollten angehende Logistikmanager auch bestimmte Charaktermerkmale mitbringen, um später erfolgreich arbeiten zu können. Das im Studium erworbene Fachwissen reicht nämlich nicht aus. Vielmehr müssen Logistikmanager auch ein sehr gutes Sprachvermögen und viel Verhandlungsgeschick mitbringen, weil in der Regel viel kommuniziert werden muss. Da internationale Geschäftskontakte fast immer dazu gehören, sollte man über gute Englischkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen verfügen. Wer all das von sich behaupten kann und außerdem auch in schwierigen und stressigen Zeiten einen kühlen Kopf behält, ist den Aufgaben eines Logistikmanagers bestens gewachsen.

Berufsmöglichkeiten für Logistikmanager

Die Aufgabengebiete und Einsatzmöglichkeiten für Fachkräfte im Bereich Logistik sind sehr groß, denn nahezu jedes Unternehmen und jede Branche ist auf logistische Tätigkeiten angewiesen. Absolventen eines Fernstudiums Logistik können z.B. bei Speditionen, Industrie- und Handelsunternehmen oder bei logistischen Dienstleistern eingesetzt werden. Auch Flughäfen, Seehäfen oder Anbieter im Bereich Eisenbahnverkehr benötigen laufend gut ausgebildete Logistikmanager. Für welche Aufgabengebiete man dann genau besetzt wird, kommt nicht nur auf den akademischen Grad, sondern unter anderem auch auf die erworbenen sozialen und kulturellen Kompetenzen und Fremdsprachenkenntnisse an. So können Logistikmanager z.B. im Marketing, in der Beschaffung oder im Qualitätsmanagement eingesetzt werden. Master-Absolventen haben zudem gute Chancen auf leitende Positionen in Management von entsprechenden Industrieunternehmen oder können den Weg in Wissenschaft und Forschung einschlagen und eine Promotion absolvieren.

Warum ein Fernstudium Logistik?

Das Fernstudium Logistik vereint mehrere Fachbereiche und sorgt damit für spannende und abwechslungsreiche Studieninhalte. Neben wirtschaftlichem Know-how lernen Studierende auch ingenieurwissenschaftliche Besonderheiten kennen. Durch die wenigen Präsenzveranstaltungen im Fernstudium können die Studieninhalte zudem völlig flexibel und frei erworben werden, so dass sich das Fernstudium Logistik ganz besonders für Berufstätige eignet, die schon im Bereich Logistik oder einem verwandten Feld arbeiten, und nun auf der Suche nach einer berufsbegleitenden Weiterbildung sind.

FAZIT:

Wer sich für ein Fernstudium Logistik entscheidet, kann später als gut ausgebildete Fachkraft in einer Vielzahl von Branchen tätig werden. Durch die spezielle Ausbildung in Wirtschaft und Technik haben Absolventen gute Berufsmöglichkeiten in allen Branchen, die logistische Dienstleistungen erfordern oder anbieten. Sie können aber auch ebenso gut im Ausland eingesetzt werden, so dass einer Karriere – auch international – nichts mehr im Wege steht! Da es eine ganze Reihe von verschiedenen Anbietern eines Fernstudiums Logistik gibt, sollten Sie sich bei Interesse frühzeitig um alle nötigen Informationen kümmern. Nehmen Sie dazu Kontakt zu der jeweiligen Hochschule auf und fordern Sie das entsprechende Infomaterial an.

Viel Spaß!