Fernstudium Logistik

Fernstudium Geprüfter Betriebswirt Logistik

Per Fernstudium Geprüfter Betriebswirt Logistik zu werden, ist keineswegs so abwegig, wie dies zunächst mitunter klingt. Über verschiedene Bildungsanbieter besteht durchaus die Möglichkeit, im Rahmen eines Fernkurses die Qualifikation als geprüfter Betriebswirt beziehungsweise geprüfte Betriebswirtin mit dem Schwerpunkt Logistik zu erlangen. Insbesondere für Menschen, die bereits in der Logistik-Branche Fuß gefasst haben und nun beruflich weiter vorankommen möchten, dürfte eine Weiterbildung per Fernstudium eine vielversprechende Option sein.

Angehende Betriebswirte stoßen bei der Suche nach adäquaten Weiterbildungen auf zahlreiche Angebote, die allesamt mit unterschiedlichen Abschlüssen aufwarten können. So kann man sich für einen IHK-Lehrgang entscheiden, Betriebswirt VWA werden oder auch eine entsprechende Qualifikation über die HWK erlangen. Nicht unerwähnt bleiben darf zudem der staatlich geprüfte Betriebswirt.

Staatlich geprüfter Betriebswirt per Fernstudium werden

Geht es darum, sich als Betriebswirt/in zu qualifizieren und so neben dem Beruf einen anerkannten Abschluss zu erlangen, rückt der staatlich geprüfte Betriebswirt in den Fokus des allgemeinen Interesses. An Fachschulen sowie Fachakademien kann man diese höhere kaufmännische Qualifikation erreichen, die mit einer staatlichen Prüfung einhergeht. Zuvor müssen aber mindestens 2.400 Stunden Unterricht absolviert werden. Da die von den Lehrern der jeweiligen Bildungseinrichtung konzipierten Prüfungsaufgaben stets einer staatlichen Genehmigung bedürfen, kann ein bundesweit einheitlich hoher Standard gewährleistet werden. Dieser wird auch durch die Anerkennung der Gleichwertigkeit mit dem akademischen Bachelor-Abschluss verdeutlicht.

Zwischen vier und sieben Semester muss man für die Weiterbildung zum staatlich geprüften Betriebswirt einplanen. Zudem darf man die Voraussetzungen nicht außer Acht lassen, denn demnach können nur Absolventen einer kaufmännischen Berufsausbildung, die ein Abschlusszeugnis der Berufsschule vorlegen und mindestens ein Jahr kaufmännische Berufspraxis nachweisen können, diese Weiterbildung in Angriff nehmen. Zu Beginn der Fortbildung geht es um allgemeine betriebswirtschaftliche Fächer, so dass es zunächst gewissermaßen ein Grundlagenstudium zu bewältigen gilt. Dieses widmet sich vor allem den folgenden Inhalten:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Marketing
  • Personalwesen
  • Wirtschaftsrecht
  • Controlling
  • Organisation
  • Projektmanagement

Die Vertiefung Logistik im Rahmen der Weiterbildung zum Betriebswirt

Das anfängliche Grundlagenstudium schafft die Basis für die darauf aufbauende Vertiefung, die echtes Spezialwissen vermittelt. Unter anderem steht auf dem Weg zum staatlich geprüften Betriebswirt auch die Vertiefung Logistik zur Auswahl. Auch wer per Fernstudium geprüfter Betriebswirt Logistik werden möchte, befasst sich vor allem mit den folgenden Themen und erwirbt so umfassende Kompetenzen für den logistischen Bereich:

  • Transportketten
  • Logistiksysteme
  • Qualitätsmanagement
  • Logistikmanagement
  • Entsorgungs- und Beschaffungslogistik
  • Distributionslogistik
  • Logistikmarketing

Als Logistik-Betriebswirt verfügt man demnach über weitreichende Kompetenzen auf dem Gebiet der Logistik und kann im Anschluss verantwortungsvolle Tätigkeiten in diesem facettenreichen Bereich bekleiden. Ergänzend zu dem Fernunterricht veranstalten manche Anbieter noch Seminare, um die angehenden Betriebswirte für Logistik an die anspruchsvolle Praxis heranzuführen. Trotz Distanzunterricht kommt die Praxis somit nicht zu kurz, schließlich ist man parallel auch berufstätig und sammelt so tagtäglich wertvolle Erfahrungen im Beruf. Wer das Fernstudium zum geprüften Betriebswirt Logistik erfolgreich abgeschlossen hat, kann folglich mit umfassenden Fachkenntnissen aufwarten und ist zugleich beruflich sehr erfahren. Diese Kombination sorgt für exzellente Karrierechancen. Nichtsdestotrotz sollte man sich im Vorfeld eines herausfordernden Fernstudiums zum staatlich geprüften Betriebswirt mit der Vertiefung Logistik die Frage stellen, ob man dieser zusätzlichen Belastung standhalten kann und inwiefern sich diese spezielle Fortbildung lohnt.

All diejenigen, die in der Logistik bereits ihre berufliche Erfüllung gefunden haben und nun aufsteigen wollen, ohne die Branche zu wechseln, sollten über eine Fortbildung zum geprüften Logistik-Betriebswirt nachdenken. Organisationsgeschick, ein gutes Zahlenverständnis sowie ein hohes Verantwortungsbewusstsein sollten vorhanden sein, schließlich bekleidet man als Betriebswirt eine leitende Position und sollte Theorie und Praxis gleichermaßen beherrschen.

Staatlich geprüfter Betriebswirt Logistik – Jobs und Gehalt

Die Frage, ob die Weiterbildung zum geprüften Betriebswirt Logistik Sinn macht, lässt sich auch anhand der Berufsaussichten beantworten. Selbst die beste Fortbildung taugt schließlich nichts, wenn sie den Absolventen beruflich nicht weiter voranbringt. Wer sich für den staatlich geprüften Betriebswirt mit der Vertiefung Logistik entscheidet, kann sich diesbezüglich nicht beklagen und hat in Sachen Jobs eine große Auswahl. Interessante Stellen für Logistik-Betriebswirte können unter anderem sein:

  • Logistikmanager
  • Einkäufer
  • Projektmanager
  • Lagerleiter
  • Warehouse-Manager
  • Facility Manager
  • Logistics Analyst
  • Disponent
  • Logistik-Controller

In Zusammenhang mit den beruflichen Perspektiven sind die Verdienstmöglichkeiten ebenfalls von großem Interesse. Im Durchschnitt können Absolventen dieses Fernstudiums von einem Gehalt zwischen 30.000 Euro und 45.000 Euro brutto im Jahr ausgehen. Dabei darf man jedoch nicht vergessen, dass das individuelle Einkommen von der Berufserfahrung, Position, dem Aufgabenbereich sowie den vorhandenen Qualifikationen abhängt. Zudem können auch die Größe des Unternehmens sowie die Branche ausschlaggebend sein.