Fernstudium Logistik

Fernstudium Logistik-Ökonom VWA

Wer per Fernstudium Logistik-Ökonom (VWA) werden möchte, hat zumeist den Wunsch, sich auf hohem Niveau weiterzubilden und dies mit einer Berufstätigkeit zu verbinden. Parallel zu einer beruflichen Tätigkeit in der Logistik kann man so an einer vielversprechenden Weiterbildung teilnehmen und im Zuge dessen zusätzliche Qualifikationen sammeln, die die Basis für einen weiteren Aufstieg auf der Karriereleiter bilden können. Dabei kommt Berufstätigen die berufsbegleitende Form des Fernstudiums Logistik-Ökonom an der VWA sehr zugute, schließlich kommen sie auf diese Art und Weise in den Genuss maximaler Flexibilität. Gleichzeitig erweist sich eine Weiterbildung auf dem Gebiet der Logistik-Ökonomie als sehr vielversprechend und ebnet den Weg ins Logistikmanagement.

Das Fernstudium Logistik-Ökonom (VWA)

Der kaufmännische Weiterbildungsabschluss Betriebswirt (VWA) hat einen gewissen Bekanntheitsgrad und ist einer der gefragtesten Lehrgänge an den Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien, kurz VWA. Das Spektrum des privaten Bildungsanbieters umfasst noch viele weitere berufsbegleitende Qualifizierungen für Fach- und Führungskräfte, wie zum Beispiel den Logistik-Ökonomen (VWA). Dieser fachspezifische Abschluss auf dem Gebiet des Logistikmanagements wird von einigen Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien angeboten und widmet sich vor allem den folgenden Inhalten:

  • Betriebswirtschaftslehre
  • Personalwesen
  • Wirtschaftsrecht
  • Buchführung
  • Wirtschaftsmathematik
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Logistik
  • Supply Chain Management
  • Beschaffungsmanagement
  • Operations Management
  • Informationsmanagement
  • Logistikcontrolling
  • Güterwirtschaft
  • Bestandsmanagement
  • Transport- und Logistikplanung

Die berufsbegleitende Weiterbildungsform des Fernstudiums kann dabei durch ihre unvergleichliche Flexibilität punkten und weiß Berufstätige, die im Job stark eingespannt sind und sich zugleich weiterbilden möchten, immer wieder aufs Neue zu überzeugen. In diesem Zusammenhang ist zu beachten, dass am Ende des interdisziplinären Fernstudiums der Abschluss der VWA steht. Da die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien in der Bundesrepublik Deutschland ein hohes Ansehen genießen, geht der Weiterbildungsabschluss Logistik-Ökonom mit einer hohen Anerkennung einher, obwohl es sich bei dem sogenannten Fernstudium genau genommen um einen nichtakademischen Fernlehrgang handelt.

Voraussetzungen für die Weiterbildung Logistik-Ökonomie an der VWA

Wer sich für das Fernstudium beziehungsweise die Weiterbildung Logistik-Ökonomie an einer VWA anmelden möchte, muss im Regelfall mindestens die Fachoberschulreife nachweisen können. Da sich die Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien an Fach- und Führungskräfte richten, sind zudem eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie eine gewisse Berufspraxis zentrale Zulassungsbedingungen. Zuweilen existieren aber auch alternative Zulassungsmöglichkeiten, weshalb es sich lohnt, gegebenenfalls das Gespräch mit der VWA zu suchen.

Dauer der VWA-Weiterbildung zum Logistik-Ökonomen

Da das Fernstudium Logistik-Ökonom flexibel neben dem Beruf absolviert wird, kann die Dauer der Weiterbildung durchaus variieren. Im Allgemeinen kann man hier von einer Dauer von vier Semestern ausgehen, so dass man zwei Jahre veranschlagen sollte.

Kosten für das Fernstudium Logistik-Ökonomie an der VWA

Angehende Logistik-Ökonomen VWA müssen zudem berücksichtigen, dass es sich bei den Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien um private Bildungsanbieter handelt, die sich über die Lehrgangsgebühren finanzieren. Wer per Fernstudium Logistik-Ökonom werden will, muss daher mit Kosten zwischen 3.000 Euro und 4.500 Euro rechnen.

Berufsbild Logistik-Ökonom/in – Perspektiven und Karriere

Nachdem man sich ausführlich mit der Möglichkeit, per Fernstudium Logistik-Ökonom VWA zu werden, auseinandergesetzt hat, stellt sich natürlich die Frage nach den beruflichen Perspektiven im Anschluss an diese Weiterbildung. Der VWA-Abschluss als Logistik-Ökonom ist zwar nicht staatlich anerkannt, doch durch die große Praxisnähe der VWA-Lehrgänge sowie den Bekanntheitsgrad der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademien kann der Abschluss als Fachökonom mit dem Schwerpunkt Logistik durchaus mit einigen Karrierechancen aufwarten. Logistik-Ökonomen, die die Weiterbildung per Fernstudium absolviert haben, können einerseits mit betriebswirtschaftlichem sowie logistischem Know-How aufwarten und verfügen andererseits über umfassende Berufserfahrungen. Diese Kombination schafft ideale Voraussetzungen für eine aussichtsreiche Laufbahn als Führungskraft in der boomenden Logistik-Branche.

Logistik-Ökonomen sind zumeist im mittleren Management anzutreffen und finden vor allem bei Unternehmen aus den folgenden Bereichen interessante Beschäftigungsmöglichkeiten vor:

  • Speditionen
  • Paketdienste
  • Lagerwirtschaft
  • Fluggesellschaften
  • Seefahrtgesellschaften

Das Gehalt als Logistik-Ökonom

Wer ein Fernstudium zum Logistik-Ökonomen (VWA) in Erwägung zieht und große Hoffnungen in den Weiterbildungsabschluss setzt, will nicht nur wissen, wo er mit der Qualifikation Karriere machen kann, sondern auch, welche Verdienstmöglichkeiten ihn erwarten. Das durchschnittliche Gehalt als Logistik-Ökonom ist folglich von großem Interesse und ein wesentlicher Aspekt hinsichtlich der Entscheidung für diese Fortbildung. Aufgrund zum Teil erheblicher Unterschiede von Fall zu Fall, lässt sich pauschal aber kaum beziffern, wie hoch das Einkommen ausfällt. Die Vorbildung, Branche und Tätigkeit sind Punkte, die im Einzelfall über die Höhe des Einkommens entscheiden. Als Orientierungshilfe kann jedoch die recht weit gefasste Spanne von 25.000 Euro bis 60.000 Euro brutto im Jahr dienen.

Weitere interessante Artikel: