Fernstudium Logistik in Österreich oder in der Schweiz

Das Fernstudium Logistik in Österreich oder in der Schweiz kann mitunter eine Alternative zu einem entsprechenden berufsbegleitenden Studium an einer deutschen Hochschule sein. Grundsätzlich bietet sich ein Fernstudiengang im Bereich Logistik für all diejenigen an, die in einem Transportunternehmen Karriere machen wollen. Das Studium mit dem Ziel Bachelor oder Master geht auf die speziellen Anforderungen der Branche ein und befasst sich unter anderem mit den folgenden Inhalten:

  • Produktionsplanung
  • Produktionslogistik
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Lieferantenmanagement
  • Internationaler Handel
  • Lade-, Behälter- und Umschlagkonzepte
  • Controlling

Welche Themen konkret behandelt werden, ergibt sich aus dem jeweiligen Studiengang. In der Schweiz oder in Österreich existieren zudem mitunter eigene Auffassungen der Logistik, so dass ein entsprechender Studiengang den Horizont erweitert. Grundsätzlich werden die folgenden Studiengänge auch als Logistik-Fernstudium angeboten:

  • Logistik
  • Logistikmanagement
  • Supply Chain Management
  • Transportmanagement
  • Industrielogistik

Vorteile des Logistik-Fernstudiums in der Schweiz oder in Österreich

Im Vergleich zu einem klassischen Studium der Logistik bietet ein Fernstudium vor allem den großen Vorteil, dass es berufsbegleitend konzipiert ist. Wer berufstätig oder anderweitig im Alltag stark eingebunden ist, hat in der Regel keine Chance, parallel zu studieren. Das akademische Fernstudium schafft diesbezüglich Abhilfe und ermöglicht Logistikern eine akademische Ausbildung neben dem Beruf. Auf den ersten Blick macht es allerdings kaum einen Unterschied, ob man das Fernstudium der Logistik in Deutschland, Österreich oder in der Schweiz absolviert. Der Bologna-Prozess hat als europaweite Hochschulreform für eine Vereinheitlichung des europäischen Hochschulraums gesorgt, so dass Studenten in der Regel den grundständigen Bachelor oder den postgradualen Master erwerben.

Den Abschluss betreffend macht es also keinen wesentlichen Unterschied, ob man einen Fernstudiengang aus dem Bereich der Logistik an einer Hochschule in Österreich, Deutschland oder der Schweiz belegt. Dies bedeutet zugleich, dass man sich hinsichtlich der formalen Anerkennung in der Regel keine Sorgen machen muss, sofern es sich um einen akkreditieren Studiengang handelt. Angehende Führungskräfte im Transportwesen sowie in der Logistik können allerdings durchaus von einem berufsbegleitenden Logistik-Studium an einer Hochschule im deutschsprachigen Ausland profitieren und kommen in den Genuss der folgenden Vorteile:

  • Ein Auslandsstudium kann ein Pluspunkt im Lebenslauf sein und lässt sich durch ein akademisches Fernstudium relativ leicht realisieren.
  • Indem man offen für ein Logistik-Fernstudium in der Schweiz oder in Österreich ist, kann man eine größere Auswahl an berufsbegleitenden Studiengängen genießen.
  • Im deutschsprachigen Ausland ergeben sich für Fernstudenten aus Deutschland keine sprachlichen Barrieren.
  • Die mitunter abweichende Ausrichtung der Logistik in Österreich oder der Schweiz kann neue Impulse setzen und den Absolventen mitunter eine neue Sichtweise ermöglichen.
  • In der Logistik werden häufig Ländergrenzen überschritten, so dass ein Hochschulabschluss aus dem Ausland von Vorteil sein kann.