Weiterbildung Logistik

Die Logistik ist nicht nur von großer Bedeutung für die meisten Unternehmen, sondern unterliegt außerdem einem stetigen Wandel. So ist unter anderem der zunehmende Internet-Handel eine große Herausforderung, die es in diesem Zusammenhang zu meistern gilt. Damit Fachkräfte aus dem Bereich Logistik über entsprechende Kompetenzen verfügen und stets auf dem neuesten Stand der Dinge sind, bedarf es regelmäßig einer geeigneten Weiterbildung.

Logistik-Weiterbildung neben dem Beruf

Die ideale Basis für eine erfolgreiche Karriere in der Logistik ist eine entsprechende Ausbildung. Kaufmännische und auch gewerblich-technische Berufe ermöglichen einen Einstieg in die Logistik und bringen den Auszubildenden dieses spannende Gebiet näher. Aber auch Menschen, die ihre Ausbildung längst hinter sich haben und mitten im Berufsleben stehen, müssen sich nicht damit begnügen, sondern können auch eine Weiterbildung in Erwägung ziehen.

Für Berufstätige kommt üblicherweise nur eine berufsbegleitende Weiterbildung infrage, weil sie ihre Arbeitsstelle nicht aufgeben können oder wollen und außerdem auf das sichere Gehalt nicht verzichten können. Im Bereich Logistik gibt es diesbezüglich verschiedene Möglichkeiten, so dass einer Fortbildung nichts im Wege steht. Die Wahl der richtigen Weiterbildung hängt dabei von verschiedenen Faktoren ab. So sind die persönlichen Neigungen, beruflichen Wünsche sowie individuellen Voraussetzungen diesbezüglich von großer Bedeutung.

Berufsbegleitende Weiterbildung zum Logistikmeister

Der Logistikmeister ist eine hohe Qualifikation in der Logistik und stellt einen öffentlich-rechtlichen Abschluss dar, der durch die Industrie- und Handelskammer verliehen wird und auf Meisterebene anzusiedeln ist. Als geprüfter Logistikmeister kann man im beruflichen Alltag mehr Verantwortung übernehmen und verfügt über vielversprechende Berufschancen. Wer ernsthaftes Interesse an einer berufsbegleitenden Weiterbildung zum Logistikmeister hat, kann diese unter anderem an einigen Fernschulen absolvieren oder am Abend- beziehungsweise Wochenend-Unterricht eines Bildungsträgers vor Ort teilnehmen.

Logistik-Studium neben dem Beruf

Auf der Suche nach Informationen in Sachen Weiterbildung Logistik stößt man auch immer wieder auf die Möglichkeit, ein Logistik-Studium neben dem Beruf zu absolvieren. Ein Fernstudium Logistik, duales Studium oder auch ein Abendstudium sorgen dafür, dass Berufstätige berufsbegleitend Logistik studieren können. Bei erfolgreichem Abschluss wird dann je nach Studiengang der akademische Grad Bachelor oder Master verliehen.

Berufliche Möglichkeiten in der LogistikMBA

Wer sich aktiv für seine Weiterbildung einsetzt und im Arbeitsalltag engagiert zeigt, kann von vielfältigen beruflichen Möglichkeiten profitieren. Unterschiedlichste Berufe kommen in der Logistik zum Einsatz und tragen gemeinsam zu einem optimalen Gelingen der logistischen Abläufe bei. Ingenieure, gewerblich-technische Fachkräfte, Kaufleute und auch Betriebswirte sind vor allem in großen Logistikabteilungen sowie bei spezialisierten Logistikdienstleistern absolut unverzichtbar. Dies trifft ebenfalls auf LKW-Fahrer, Controller, Lageristen und Stapler-Fahrer zu.

Einkäufer, Disponenten und alle anderen Logistiker, die sich zwar in der Logistik wohlfühlen, aber beruflich verändern möchten, dürfte eine passende Weiterbildung die perfekte Wahl sein. Diese baut auf den bereits vorhandenen Kenntnissen auf und kann beispielsweise die richtige Qualifikation sein, um ins Logistikmanagement aufzusteigen oder anderweitig eine verantwortungsvolle Position zu übernehmen.