Fernstudium Techniker der Fachrichtung Verkehrstechnik

Fachkräfte aus dem Bereich der Logistik, die nach einer flexiblen Weiterbildung suchen, können beispielsweise per Fernstudium Techniker/in der Fachrichtung Verkehrstechnik werden. Die Verkehrstechnik weist zahlreiche Parallelen zur Logistik auf, so dass es sich dabei um ein spannendes Terrain für weitere Qualifizierungen handelt.

Ambitionierte Logistiker sollten diese Chance nutzen und sich zunächst eingehend informieren, um festzustellen, inwiefern die Fortbildung zum Techniker Verkehrstechnik ihren persönlichen Plänen und Vorstellungen entspricht. Zu diesem Zweck sollte man online recherchieren und zudem bei verschiedenen Anbietern das kostenlose Informationsmaterial unverbindlich anfordern. Nur so kann man sich ein umfassendes Bild machen und die Weichen für eine aussichtsreiche Laufbahn stellen.

Per Fernstudium Techniker der Fachrichtung Verkehrstechnik werden

Der Abschluss als staatlich geprüfte/r Techniker/in kann karrieretechnisch große Chancen eröffnen und bietet zudem eine absolute Anerkennung, schließlich muss man am Ende eine staatliche Prüfung ablegen, um sich als Techniker/in bezeichnen zu dürfen. Diejenigen, die aus der Logistik kommen, sollten in diesem Zusammenhang vor allem die Fachrichtung Verkehrstechnik im Blick haben.

Dabei ist es auch wichtig zu wissen, dass hier die folgenden Schwerpunkte zur Auswahl stehen:

  • Eisenbahnbetrieb
  • Verkehrsmanagement

Je nach Vorbildung und Karriereplänen kann man eine passende Wahl treffen und eine fundierte Qualifikation auf dem Gebiet der Verkehrstechnik erlangen. Dass eine solche Fortbildung auch per Fernstudium möglich ist, ist diversen Fernschulen zu verdanken, die die Vorbereitung auch als Fernlehrgang offerieren. Wer beruflich und/oder privat stark eingespannt ist, muss also in keiner Weise auf die vielversprechende Logistik-Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker der Fachrichtung Verkehrstechnik verzichten.

Voraussetzungen, Dauer und Kosten

Um den berufsqualifizierenden Weiterbildungsabschluss als staatlich geprüfte/r Techniker/in zu erlangen, muss man an einem entsprechenden Lehrgang teilnehmen und die abschließende staatliche Prüfung bestehen. Zunächst müssen angehende Techniker der Fachrichtung Verkehrstechnik jedoch zur Prüfung zugelassen werden, so dass die folgenden Voraussetzungen gelten:

  • abgeschlossene Berufsausbildung in einem einschlägigen Bereich inklusive Berufsschulabschluss und einschlägige berufliche Tätigkeit
  • anstelle der Berufsausbildung mindestens Realschulabschluss in Verbindung mit einer mindestens siebenjährigen qualifizierten Tätigkeit in einem einschlägigen Bereich

Je nach Lehrgangsform und Lernpensum kann der Abschluss als staatlich geprüfte/r Techniker/in der Fachrichtung Verkehrstechnik in zwei bis vier Jahren erlangt werden. Im Falle eines flexiblen Fernstudiums ist üblicherweise von einer höheren Dauer auszugehen.

Da sich die Fernschulen über die Gebühren der Teilnehmer/innen finanzieren, sind die Kosten nicht zu verachten. Trotz aller Unterschiede muss man hier von beispielsweise 4.000 Euro bis 10.000 Euro ausgehen.

 

Berufliche Perspektiven als Techniker der Fachrichtung Verkehrstechnik

Techniker/innen der Fachrichtung Verkehrstechnik kommen in den Genuss vielversprechender Berufsaussichten. Vor allem diejenigen, die ein Fernstudium parallel zum Job in der Logistik absolviert haben, können von attraktiven Aufstiegschancen profitieren.

Je nach Schwerpunkt widmen sie sich der Planung, Entwicklung und dem Betrieb von Netzkonzepten und Verkehrsmanagementsystemen für den Bahnbetrieb oder mit der Planung, Disposition, Kontrolle und Regulation von Verkehrsabläufen, Beförderungsketten sowie Verkehrssystemen.

Dementsprechend ergeben sich vornehmlich in den folgenden Bereichen spannende Beschäftigungsmöglichkeiten für Techniker/innen der Fachrichtung Verkehrstechnik:

  • Eisenbahnunternehmen
  • Verkehrsunternehmen
  • Speditionen
  • Ingenieurbüros
  • Verkehrsverbünde
  • Straßenbauunternehmen
  • Verkehrsverwaltungen

Attraktive Verdienstmöglichkeiten, die aber je nach Einsatzbereich sehr unterschiedlich ausfallen können, komplettieren die beruflichen Perspektiven, die das Fernstudium zum Techniker für Verkehrstechnik bietet.

Welche Alternativen gibt es zum Fernstudium Techniker Verkehrstechnik?

Wenn es um die Qualifizierung als Techniker/in der Fachrichtung Verkehrstechnik geht, hat man grundsätzlich die Wahl zwischen den Schwerpunkten Verkehrsmanagement und Eisenbahnbetrieb. Außerdem kann man zwischen unterschiedlichen Lehrgangsformen wählen.

Wer aber eine komplette Alternative sucht, sollte auch an die folgenden Weiterbildungen denken:

  • Fachwirt/in für den Bahnbetrieb
  • Meister/in – Bahnverkehr
  • Technische/r Fachwirt/in

Ansonsten gibt es auch noch Seminare oder auch akademische Fernstudien, wie zum Beispiel Logistik, Supply Chain Management oder Wirtschaftsingenieurwesen. Wer sich ausreichend Zeit für die Recherche nimmt, hat also eine riesige Auswahl.

Wie geht es nach der Qualifizierung als Techniker der Fachrichtung Verkehrstechnik weiter?

All diejenigen, die sich für den Techniker der Fachrichtung Verkehrstechnik entschieden haben, steuern geradewegs auf einen Aufstieg auf der Karriereleiter zu. Dabei kann ihnen allerdings die zunehmende Akademisierung einen Strich durch die Rechnung machen.

Folglich ist ein berufsbegleitendes Studium nicht nur eine Alternative zum Techniker-Fernkurs, sondern kann sich auch nahtlos an diesen anschließen. Auf diese Art und Weise können Techniker/innen für Verkehrstechnik den Bachelor oder Master erlangen und noch weiter aufsteigen.

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
4.5/513 ratings